Vereinshock Alpengolf 
Unser Juni Hock wurde vorverschoben auf den Auffahrts Donnerstag, 30. Mai 2019. 
Für einmal trafen wir uns am 30. Juni bereits um 11:00 Uhr bei der Talstation Schattdorf - Haldi. Bei herrlichen aber noch kalten Temperaturen ging es nach der kurzten Bahnfahrt hinauf zur Sonnenstube von Schattdorf.  von dort aus durften wir einen Fussweg von fast einer stunde unter unsere Füsse nehmen, bevor es im Restaurant Oberfeld die erste Stärkung gab.. Nach dem Apero wurde uns ein sehr feines Mittagessen serviert. Danach ging es nochmals rund 20 Minuten zu Fuss zu unseren Gastgebern Brosi und Gusti, welche uns mit einer grossen Fanschar begrüssten. Ja, beim diesjährige Alpengolf durften wir (Shori) zum ersten Mal Fans begrüssen. Nach dem Willkommengetränk ging es sehr schnell mit der Meisterschaft los. Jeder fasste seinen Schläger und Ball und los gings. Wahnsinn, gleich beim ersten Loch gab es Holing One von unserem späteren Sieger Pfufä. Die 9 Lochanlage wurde natürlich wieder voll durchgespielt und es wurden einge Tränen an lachern vergossen. Bei diesem hochstehenden Alpengolf konnten unsere Fans so mancher Kunstschuss bewundern. Leider wurde an diesem Tage nur Shori so richtig von den Fans unterstützt. Nach den grossen Anstrengungen durften wir bei Brosi und Gusti noch ein paar Bierchen geniessen bevor es wieder zurück zur Bergstation ging. Dort entschlossen wir uns, beim Restaurant Haldi einzukehren, damit wir nicht schon um 20:00 Uhr zu Hause wären. Dass wir mit diesem Entscheid unserem Präsidenten Peter die Überraschung stahlen, dass er in Schattdorf auf uns wartete wussten wir leider nicht. Als wir aber gegen 22:00 Uhr in Schatttdorf ankamen, durfte Peter noch Taxi spielen und fuhr mit uns nach Bürglen in den Gasthof. Hier mussten wir natürlich unserem Präsidenten alles erzählen, was auf dem Haldi so vor viel. Alles in allem wieder einmal mehr ein gelungener Anlass, welcher am Organisato Jost und den beiden Gastgebern Brosi und Guste herzlich zu verdanken sind. 
Rangliste: 1.Rang: Gisler Werner (29 Punkte) / 2.Rang: Jost Planzer (31 Punkte) / 3.Rang: Arnold Beat (34 Punkte) / 4.Rang: Shortiss Patrick (36 Punkte) / 5.Rang: Stampfli Paulo (37 Punkte) / 6.Rang: Dittli Beat (42 Punkte)
Entschuldigt: Baumann Peter / Markus Püntener